www.moddelbaan.de Navigationslinks überspringenStartseite > Blog-Archiv
27.09.2010 18:00
Sommerpause :-)
Nachdem die Sommerpause (die bei mir praktischerweise gleich ein ganzes Jahr umfasst hat) zu Ende ist, gehts weiter. Es gibt einen aktualisierten Plan:
Gleisplan
Mehr zum Plan unter "Pfaffenwinkelbahn/Pläne", Gebaut wird auch, allerdings im Moment eher um (wegen der Planänderungen) als auf...
17.11.2009 22:00
Baufortschritt
Es ist nicht so, das nichts passieren würde! :-)
Im Moment verkable ich Schongau Lokalbahnhof und nehme die Weichenantriebe in Betrieb. Ich benutze ältere Antriebe von Hoffmann, die mit den Tillig-Weichen bisher gut funktionieren. Viel Erfahrung habe ich allerdings hier noch nicht.
Momentan kämpfe ich allerdings trotz (oder wegen) Digitalumbau mit Kurzschlüssen bei den Weichen, jetzt allerdings im Bereich des Herzstücks. Fleischmanns 94er ist da ein guter Testkandidat.
Aber genau für solche Tests nehme ich mir ja gerade bewusst Zeit!.
03.09.2009 18:00
Baufortschritt
Nochmals zu den Tillig-Weichen : Es hängt nicht von der Bauform ab, sondern alle Weichen neuerer Produktion sind "digitalsicher". Ich hatte wohl nur auch ein paar Weichen aus Lagerbeständen erwischt. Auf jeden Fall dickes Lob an Tillig!
Ich habe mit der Gleisverlegung in Schongau West begonnen, mehr siehe Baubericht
26.08.2009 18:00
Baufortschritt
Gestern habe ich die Laminat-Dämmung als Unterbau für die Gleise in Schongau-Lokalbahnhof verklebt.
Während der Klebner trocknete, "musste" ich eine erste Betriebssitzung abhalten. Zwar nur mit Rangierfahrten im Fiddle-Yard, aber immerhin!
Noch ein Hinweis zu den Tillig-Weichen:
Bei den EW1 aus aktueller Produktion ist scheinbar gar kein Digital-Umbau mehr nötig, und bei den EW3 ist er auch deutlich einfacher als von mir seinerzeit beim alten Projekt Peissenberg beschrieben. Eine Anleitung dazu ist im MIBA-Heft 09/2008 zu finden.
13.08.2009 18:00
Es geht voran
Mittlerweile ist der erste Bauabschnitt abgeschlossen, der Fiddle-Yard ist vollständig in Betrieb, alle Weichenantriebe funktionieren, die Fahrstrassen sind programmiert.
Ich beginne damit, in Schongau Lokalbahnhof erste Gleise zu verlegen, der Unterbau steht ja bereits.
Ich definiere im Gleisbau für mich selbst vier Abschnitte :
  • Den Fiddle Yard (fertig)
  • Schongau Lokalbahnhof (Unterbau fertig, Gleisverlegung beginnt)
  • Strecke nach Füsen (noch nichts vorhanden)
  • die Mittelzunge mit dem Bahnhof Peissenberg (Unterbau in Bau)
So habe ich schrittweise mehr Betriebsmöglichkeiten.
Der Landschaftsbau folgt ebenfalls schrittweise.
05.08.2009 18:00
Bau!
Auch wenn es hier auf der Seite im Moment ruhig ist, so tut sich im Keller doch einiges.
Ein aktualisierter Plan befindet sich unter "Pfaffenwinkelbahn/Pläne", und ein erster Baubericht unter "Pfaffenwinkelbahn/Bau".
04.02.2009 18:00
Und noch'n Plan
Testhalber habe ich "zwischendurch" mal einen Entwurf auf zwei Ebenen gemacht:
Untere Ebene:
Gleisplan unten
Obere Ebene:
Gleisplan oben
Das werde ich sicher so nicht bauen, aber es war sehr lehrreich, sowas mal zu planen :-).
So hätte ich noch Platz für den Bahnhof Füssen (nach einen Entwurf von Ivo Cordes in einem MIBA-Spezial) auf der unteren Ebene, umgewidmet als Spitzkehre Richtung Reutte. Aber wer soll das bauen? Und so eine Anlage würde nach Betrieb mit mehreren Personen schreien, und dafür ist dann wieder zuwenig Platz.
Aber zum Online stellen taugts allemal.
20.11.2008 18:00
Noch'n Plan
Irgendwie gefallen mir die zwei Schattenbahnhöfe übereinander nicht...
Gleisplan
Deshalb habe ich den Schattenbahnhof mit ein paar Gleisen mehr aufgewertet und zusätzlich "rechts unten" noch ein Versteck für einen Schienenbus eingefügt. Das sollte dann an Abstellkapazität reichen und die Anlage ist deutlich einfacher zu bauen.
Apropos bauen: Die Gleise im Schattenbahnhof liegen bereits!
15.09.2008 18:00
Neuer Plan
Ich habe OOKs Anregungen aus dem Modellanlagen-Design Forum mal umgesetzt:
Gleisplan
Abmessungen : 4m auf 4m, rechter Rand 4,50m
Jetzt existieren zwei Schattenbahnhöfe oder genauer gesagt ein Fiddle-Yard für Schongau und Füssen und darunter ein Schattenbahnhof für Weilheim und das Bergwerk.
Schongau Lokalbahnhof hat seinen Ablaufberg verloren, die Breite der Gänge wurde verbessert. Evtl. gestalte ich Schongau Lokalbahnhof noch dahingehend um, das die Füssener Strecke in einem eigenen kleinen Kopfbahnhofsteil endet, so wie es in Bad Aibling oder Murnau der Fall war.
02.09.2008 21:30
Links
Ich habe mal die Links aufgerämt, ungültige rausgeworfen und einige wenige neue hinzugefügt.
26.08.2008 21:00
Baufreiheit
Nachdem der aktuelle Plan im Modellanlagen-Design Forum halbwegs wohlwollend diskutiert wird, könnte das diesmal was werden.
Auf jeden Fall habe ich schon mal die nötige "Baufreiheit" geschaffen und im Keller vorhandene Regale durch ein Regalsystem ersetzt, das den Einbau des Schattenbahnhofs in richtiger Höhe und Tiefe ermöglicht.
21.08.2008 18:00
Lebt denn der alte Holz... Bzzz! Ja!
Ich hab mal wieder an der Bahngeschichte des Pfaffenwinkels gedreht :
Zusätzlich zu alledem, was es dort an schönen Strecken gibt, hat seinerzeit die LAG ihre Strecke nach Füssen nicht ab Marktoberdorf, sondern ab Schongau gebaut (Pläne, eine Strecke von Schongau nach Füssen zu bauen, gab es tatsächlich). Die LAG hat deshalb einen eigenen Bahnhof in Schongau ("Schongau Lokalbahnhof") auf der anderen Lechseite (gesehen vom "anderen" Schongauer Bahnhof, jetzt "Schongau HBf") errichtet.
Als 1917 dann die Strecke von Peissenberg gebaut wurde, musste diese in den Lokalbahnhof eingeführt werden.
Aufgrund eines kleinen (rein fiktiven) Erzvorkommens an der Füssener Strecke wurde der Lokalbahnhof nach der Verstaatlichung der LAG 1938 umgebaut und erhielt den kleinen Ablaufberg, dem das bisherige LAG-BW geopfert wurde.
So kommt es zu folgendem Plan:
Gleisplan
Abmessungen : 4m auf 4m, rechter Rand 4,50m
Fangen wir mal linkerhand an, das ist einfach ;-) :
Ein offener Schattenbahnhof im Regal, der Weilheim, Schongau "HBf", Füssen und das Peissenberger Bergwerk darstellen soll. Okok, ganz schön viel für seine paar Gleise...
Dann gehts über die Lechbrücke oben im Plan in den Schongauer Lokalbahnhof, dort verzweigt die Strecke dann Richtung Füssen (verschwindet hinter Kulisse) und Richtung Weilheim über Peissenberg. Die Strecke Richtung Peissenberg verläuft auf der Zunge um eine Mittelkulisse herum. Unterhalb dieser Strecke taucht das Anschlussgleis des Peissenberger Bergwerks auf.
Der Bahnhof Peissenberg entspricht meinem alten Aufbau in der alten Wohnung, dem wohnt der schlichte Charme inne, das ich alle nötigen Gleise etc. eingelagert habe ;-)
Ab Peissenberg ist die Strecke Richtung Weilheim eine Hauptbahn und elektrifiziert. Das betrifft nur die drei Durchgangsgleise und das Lokwartegleis, sollte also zu handhaben sein.
Unten führen dann die Strecken Richtung Weilheim und Füssen zurück in den Schattenbahnhof über einen beweglichen Anlagenteil.
Das ganze ist in Etappen baubar:
-Erstmal der Schattenbahnhof
-Dann die Lechbrücke und Schongau Lokalbahnhof
-Dann der "Ringschluss" mit der Klappbrücke
-zuletzt die Zunge mit Peissenberg
Mal sehen, ob das was wird...
13.01.2008 18:00
Hell wie der lichte Tag!
Jetzt gibt es endlich richtiges Licht in Eisenbahnkeller und Werkstatt! Was das gleich ausmacht...
Nachdem "Projekt Selb" heftig Aufwand verursachen wärde, hab ich mal Inventur gemacht und einen Plan aufgrund der vorhandene Gleise und Fahrzeuge erstellt.
Thema ist ein fiktiver Spitzkehrenbahnhof in Oberbayern namens "Oberleiten".
Mehr dazu folgt... Gleisplan
Rechts im Plan der bereits erwähnte Schattenbahnhof.
09.01.2008 10:39
Planung!
Jetzt habe ich Selb Stadt mal testhalber "durchgeplant", uiuiui, das wird entgegen meiner ersten Vermutung doch ziemlich gross.
Und eine Inventur meines rollenden Materials in Bezug auf "Selb-Tauglichkeit" war auch nicht gerade vielversprechend...
Aber auf jeden Fall wird der Eisenbahnkeller im Moment aufgeräumt, am Wochenende wird eine neue Beleuchtung verlegt, und die Werkstatt ist auch einsatzbereit! Auf äussere Probleme kann ich mich also nicht mehr rausreden ;-)
20.12.2007 14:35
Weiterbau
Auf zwei der alten Rahmensegmente des Projekts Peissenberg habe ich mal erprobt, wie ein offener Schattenbahnhof für eine Segmentanlage aussehen kann. Auf 2,60x0,65 m bringt man einiges unter!
Bez. Vorbild komme ich langsam von Oberbayern ab, denn das Thema Oberleitung passt nicht so ganz zu meinem "Zeitkontingent"... Außerdem schwebt mir zunehmend eine Anlage nach Oberpfälzer Vorbild in der Epoche 4 vor, Kindheitserinnerungen eben...
Als Vorbild habe ich Selb (ok, Oberfranken, aber knapp an der Grenze zur Oberpfalz :-) ) für mich entdeckt. Ein paar Infos über die Situation dort gibts es auf der Homepage des Modell und Eisenbahnclubs Selb-Rehau e.V.. Wenn man da so ca. das Jahr 1975 betrachtet, gibts dort 50er neben 218 und 211. 614 verkehren, der Güterverkehr ist noch beachtlich, in Selb- Plößberg verkehren tschechische Taigatrommeln, Schienenbusse o.E., ein Eilzug nach Hof wird aus dem oceanblau-beigen Wagenpark des D-Zugs Hof-Saarbrücken gebildet etc. etc.
Und das Schönste : Beide Selber Bahnhöfe sind mit kleinen Abstrichen in H0 halbwegs nachbaubar!
09.10.2007 14:25
Baufreiheit
Nun ist der Keller zwangsweise halbwegs aufgeräumt und es herrscht Baufreiheit! Konzepte hab ich auch schon im Kopf, jetzt fehlt nur noch der Kick zum Start! Diese Bilder eines sehr schönen Modul-Bahnhofs motivieren mich auf jeden Fall ungemein, sowas will ich auch haben. ;-)
08.05.2007 8:00
Abbruch
Auch als Bewohner eines Eigenheims ist man nie sicher vor Unwägbarkeiten : Die Fensterbauer kommen! Somit ist jetzt alles brav in Kisten verpackt und abgebaut, damit hier "Baufreiheit" herrscht. Wieder ein Argument für den geplanten Aufbau in Segmenten!
20.03.2007 18:00
neuer Gleisplan
So könnte ein "sauber" modular aufgebautes Peissenberg aussehen :
Gleisplan
Größe 4x4m, "Schatten"bahnhof als offene Schiebebühne mit 6 Gleisen a 2m Nutzlänge, Weichen vorwiegend Tillig-Elite 12 Grad, einige wenige mit 15 Grad in Nebengleisen sowie zwei oder drei Roco-Line Weichen (10 Grad). Radien in Hauptgleisen nirgendwo unter 800mm.
Rastermaß 500mm
22.12.2006 16:00:00
Lebenszeichen
Tja, irgendwie schon wieder so still hier auf der Website... Hat aber eine sehr schönen und gerade 4 Wochen alten Grund namens Felix, der zur Zeit meine "karge" Freizeit in Beschlag nimmt. ;-) Immerhin habe ich den Keller mal wieder aufgeräumt und ein paar kleinere Sachen vorangetrieben. Gut Ding will halt Weile haben!
19.09.2006 08:00:00
Trostberg
Endlich habe ich mal etwas über den Bahnhof Trostberg gemacht.
Ich habe dort Verwandschaft und weile deshalb gelegentlich dort. Dabei ist mir der Bahnhof als Modellbahnvorbild schon länger aufgefallen, aber "zu Web gebracht" (oder wie sagt man da) habe ich das Ganze erst jetzt.
18.08.2006 12:00:00
Weitergebaut!
Ich hab gestern abend mal eine Sitzung im Keller gemacht :
  • Aufgeräumt (!)
  • Beginn der Gleisverlegung
  • Start der Verkabelung
17.08.2006 14:00:00
Seite aufgeräumt
Ich hab jetzt die alten Projekte in der Navigation links unter einer Rubrik zusammengefasst und der aktuellen Baustelle eine eigene Rubrik ("Modell Peißenberg") gegönnt.
Sowas ist mit asp.net ja eine Sache von einer Minute! Was hätte ich da mit der alten Struktur zu tun gehabt...
16.08.2006 13:30:00
Weichenumbau
Meine Version, Tillig-Weichen digital-tauglich zu machen, beschriebe ich ja hier bzw. hier.
Mittlerweile habe ich eine bessere Methode entdeckt, die mir optisch gelungener erscheint. Ehre, wem Ehre geb�hrt!
08.08.2006 13:30:00
Schnappschüsse
Wie angedroht mal zwei völlig unstrukturierte Handybilder als Beweis dafür, daß ich wirklich an der Anlage baue.
Uebersicht
Ein Überblick über die Anlage.
Da im Moment Korkbettungen verklebt werden, liegen viele Werkzeugkoffer etc. zur Beschwerung auf der Anlage. Nichtsdestotrotz sollte ich mal aufräumen...

Steuerung
Eine kleine Leistungsschau der verwendeten Roco-Digitalsteuerung.
Die Multimaus rechts im Bild ist in meinen Augen genau das passende Gerät für eine Anlage dieser Größe, das "Route-Control" in der Mitte (Fahrstrassensteuerung) ist hier wohl etwas überdimensioniert und stammt noch von Projekt "Weilheim Süd". Die Lokmaus 2 links verdient ihr Gnadenbrot als "Zweitfahrregler".
04.08.2006 14:30:00
erster Gleisplan
Hier schon mal ein erster Gleisplan der in Bau befindlichen Anlage:
Gleisplan
Leider kann ich noch nicht mit Bildern von "Sperrholzhausen" dienen, da die Digitalkamera ausgefallen ist. Aber bei Gelegenheit nehme ich mal das Handy mit in den Keller...
04.08.2006 13:47:00
Nachschlag zur Vitrine
Mittlerweile habe ich diese Vitrine schon ein Jahr im Einsatz, und sie biegt sich leider ganz beachtlich durch, so daß der Halt der Türen nicht mehr gewährleistet ist.
Der Erwerb billiger Dinge rächt sich halt doch immer wieder...
21.07.2006 13:45:00
Es wird wieder gebaut!
Das Projekt "Pfaffenwinkel" ist auch schon wieder Geschichte, es war mir schlichtweg zu groß!
Jetzt baue ich in neuer Bescheidenheit wieder an einer Variante von Peißenberg, hier ist auch schon einiger Fortschritt zu verzeichnen.
Genaueres demnächst hier!
20.07.2006 12:02:00
Seite erneuert
Nach all den Jahren :-) habe ich die Seite rein technisch "runderneuert" und auf asp.net umgestellt. An der Navigation hat sich nichts wesentliches geändert, neu ist im Wesentlichen, daß diese Startseite als eine Art "Mini-Blog" generiert wird.