Lang und Schmal fürs Regal oder Sideboard - Seite 13 - H0-Modellbahnforum

And now for something completely different!

Ich will die (auch von mir) hier vorgestellten diversen Entwürfe kleiner Nebenbahn-Endbahnhöfe mal kontern: Gegeben sei ein Entwurf nach dem Vorbild, Endpunkt einer elektrifizierten zweigleisigen Strecke, großes Bahnhofsgebäude, Bahnsteighalle sowie Anschluß eines Heizkraftwerks, das Ganze in H0 auf 2,60 m x 0,50 m!
Halt halt, bevor ihr mich einweisen lasst, werft erst mal einen Blick auf das gewählte Vorbild, die Münchner Isartalbahn und ihren Endbahnhof in München, den Isartalbahnhof : http://de.wikipedia.org/wiki/Isartalbahn
Um die wesentlichen Elemente zu erhalten, vor allem die Anschlußstrecke Richtung München Süd, welche hinter dem Bahnhof ansteigt, komme ich zu folgendem Entwurf (welcher in seinen Grundzügen bereits von Berthold Langer in MIBA Spezial 9 veröffentlich wurde) :

http://www.moddelbaan.de/temp/Isartalbahnhof_small.png

Der Bahnhof wurde um ein Gleis reduziert und in seiner Länge arg gestaucht, aber die wesentlichen Betriebsabläufe sind immer noch möglich, denn hier verkehrten immer nur sehr kurze Züge.
Das Gleismaterial ist Tillig Elite, ein Mix von EW1 und EW3 kam zum Einsatz.
Um die Zugänglichkeit der Gleise unter der Bahnsteighalle zu verbessern, würde ich das Empfangsgebäude ("Feldafing" von Kibri / Viessmann passt perfekt!) auf einem abnehmbaren Brett unterbringen.
Wenn man 5 cm in der Tiefe zugibt, kann man das fünfte Gleis retten, und wenn man den Anschluß des Heizkraftwerks opfert, gewinnt sogar die Nutzlänge der Gleise:

http://www.moddelbaan.de/temp/Isartalbahnhof_5gl_small.png

Ebenfalls Tillig Elite, diesmal aber "nur" EW 1.
Beide Pläne benötigen links und rechts noch Anschluß an Fiddle Yards. Links (München Süd) genügt ein einfacher kurzer Anschluß für Kassetten, rechts (Talkirchen) ist mehr Speicherplatz nötig. Falls hier noch etwas ausgestaltete Strecke folgen soll, muss noch eine zweite Gleisverbindung eingebaut werden, um die Bahnhofsgleise freizügig nutzen zu können.
Beide Pläne können auf zwei Segmenten Platz finden und gäben eine ideale Ausstellungsanlage o.ä ab. Die Gestaltung der Oberleitung ist etwas trickreich, denn sie müsste über der Segmentgrenze abnehmbar gestaltet sein. Allerdings kann die Bahnhsteighalle hier zur Tarnung genutzt werden.

 

 

 

 

Diesmal zitiere ich mich einfach selbst ;-) Diesen Beitrag habe ich söben (meine soeben) im H0-Modellbahnforum veröffentlicht.

 

465 views and 0 responses